13. Juli 2021

40. St. Veiter Jacques-Lemans-Open – Bock komm raus

Das Schachkid entsteigt morgends dem Bett und erblickt auf dem Smartphone eine Nachricht seines Trainers, des dicken CMs. Der Inhalt ist brisant. Er rotiert. Dann wird der dicke CM nach Ansicht der gestrigen Partie aus der vierten Runde wohl abheben.

Ein Bock ist immer dabei. Sonst ist es offenbar beim Schachkid kein richtiges Turnier. Gestern war es dann soweit. Das Schachkid hatte sich um 20.00 Uhr, die Runden gehen um 19.00 Uhr los, eine Tasse grünen Tee geholt. Um wach zu bleiben, da es bestimmt eine lange Partie werden würde. Was in zweifacher Hinsicht ein Fehler war. Auf der einen Seite konnte das Schachkid die halbe Nacht nicht schlafen und musste sogar gegen Mitternacht mit dem dicken Doktor telefonieren, weil dieser aus unerfindlichen Gründen das Schachkid nicht im Hotelzimmer besuchen wollte. Auf der anderen Seite war die Partie auch schon vorbei, als das Schachkid gerade am Tee nippte.

Das Schachkid beglückwünschte sich nach der langen lausigen Rochade, die 850m zum Spiellokal ausnahmsweise mit den Auto zurück gelegt zu haben. Das ermöglichte erfreulicherweise das fluchtwartige Verlassen des Spiellokales in die einsame Hotelloby, wo sich ein Mann seinen Schmerz hingeben kann. Leider ohne Alkohol, die Hotelbar hatte ja geschlossen.

Vom dicken Doktor war noch nichts zu erfahren, nur dass er gewonnen hat und spät erst zugegen war. Das Schachkid hat die Zimmertür gehört und gleich beim Doktor angerufen. Mit dem war aber nix mehr anzufangen.

Noch der später war der baldige FM dran, der tapfer vier Stunden lang gegen einen GM kämpfte, aber dann verlor. Das Schachkid konnte noch nicht ergründen, was die Ursache war, da der baldige FM am heutigen Morgen noch nicht gesichtet wurde. Kurz vor Mitternacht schlug er aber bei McDonalds auf und suchte danach Entspannung. Das Schachkid hat keine Vorstellung davon, welche Möglichkeiten sich um Mitternacht in St. Veit an der Glan zwischen McDonalds und Hotel auftun.

Auch sonst ein entspannter Tag. Ein bisschen Skat spielen da, ein bisschen Bier und Zweigelt dort, ein Likörchen im Kaffee, ein bissl Schwanken durchs Hotel… Die nächsten Tage könnten aktiver werden.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.