Trio Infernale beim Askanier-Blitz

Der Verein Großschönebeck lud am 4. Juli zum Askanierblitz in die Schorfheide ein. Bei größter Hitze machte sich das Trio Infernale, bestehend aus dem Schachwizard, dem Schachtommy und dem Schachkid auf dem Weg. Schachlich lief es nicht, was dem Schachkid aber herzlich egal war. Denn das Schachid wollte Spaß und legt dem Leser nah, nach dem Motto zu leben: „Fürchte nicht den Tod, sondern füchte, dass Du nicht beginnst, zu leben!“

Dem Schachkid gefällt diese Einstellung sehr. Es mag Menschen, die diese Einstellung haben, die einfach leben und sich nicht um jede Konsequenz Gedanken machen. Um so erfreuter war das Schachkid, zwei solche im Auto zu haben.

Gespielt wurde natülich auch. Auch andere Leute können schön schreiben. Das Schachkid empfiehlt den Artikel von Frank Hoppe. Vielleicht entdeckt ja jemand bei Durchsicht der Bilder das Trio Infernale.

 

Kommentieren