Nicht der schon wieder – nette FMs

Fast 150 Spieler haben sich eingefunden. Im Nebenraum findet die Landesmeisterschaft statt. Potsdam wird zum Brandenburger Schachmekka in diesen Tagen. Der Landesschachbund Brandenburg wird 25 jahre alt, ein Grund zum Feiern.

Der hiesige Bundestagsabgeordnete der Linken ist da und hält eine kurze Rede. Relativ jung, Ende 20, mit Zopf und Zottelbart, sieht eher aus wie ein Pirat. Das Schachkid macht sich Hoffnungen. Offensichtlich muss man im Bundestag nicht unbedint seriös aussehen, kann aber trotzdem drin sein. Die Rede ist einen Tick zu lang, das Politsprech sitzt trotz des jungen Alters schon.

Das Schachkid ist ein Fan von launigen kurzen Reden. Der Brandenburger LSBB-Vize hält aus gegebenen Anlass die nächste Rede. Der Einbau von Dialekten als Gag in eine Rede mag lustig und Geschmacksache sein, dem Schach gefällt es an dieser Stelle nicht. Ein kurzer historischer Abriss der 25. Jahre Brandenburger Schach oder eine Anekdote hätte das Schachkid gut gefunden.

„Nicht schon wieder der.“ – denkt sich das Schachkid, möglicherweise auch der Gegner. FM Martin Brüdigam am 4. Brett wartete. Man hatte erst vor drei Wochen beim Tempelhofcup gegeneinander gespielt. Seinerzeit hatte sich das Schachkid verbissen gewehrt. Heuer ging es mit 13 Zügen bei vertauschten Zügen schneller. Sizilianisch kam aufs Brett, der FM hatte keine Lust auf Najdorf. Der FM baut ein starktes Zentrum auf, das Schachkid glaubt sich mit seinem Aufbau gut gerüstet. Trotzdem ist bal die Qualität weg, der Isolani auf e7 ist auch weg. Das muss sich das Schachkid dann nicht mehr zeigen lassen und gibt auf.

Man geht gemeinsam analysieren. Der FM ist eine Überraschung, ist sehr nett und gibt Tipps. Von wegen, Titelträger sind arrogant. Schon der zweite nette FM in diesem Tagen. An dieser Stelle fällt dem Schachkid auf, dass die Initialen seines Trainers FM sind. FM ist er auch noch, quasi FM FM. Das ist lustig.

Das Schachkid hört beim Schreiben ein schaurigs Lachen aus dem Hintergrund. Kenner wissen Bescheid.

Kommentieren