Komische Typen in Pardubice

In der 2. Runde spielt das Schachkid gegen Lena van Jan. Das Schachkid hat gestern irgendwohin das Partieformular gesteckt und findet es heute nicht mehr. Jedenfalls hat das Schachkid gwonnen, Vielleicht findet sich die Partie ja noch an.

Mrkwürdige Leute springen hier rum. Die Gegnerin des Schachkids ist mal wieder ein Teenager. Der Wechsel in die C-Gruppe hat also nicht wirklich was gebracht. Das Schachkid schlägt die gegnerische Dame. Die Gegnerin hat nur einen möglichen Zug, nämlich des Schachkids Dame zu schlagen. Was mach die Gegnerin? Schaut 10 Minuten durch die Luft. Sehr merkwürdig. Teenager scheinen immer irgendwie gefrustet zu sein.

Schräg gegenüber vom Schachkid hockt ein Gegner, der alle paar Minuten seinen Bizepts begutachtet, Erst spannt er den rechten Bizeps an, dann den linken Bizeps. Und guckt begeistert, wenn sich der Bezips sich bewegt. Das wiederholt sich alle halbe Stunde. Die Angelegenheit schien jedoch einen ernsten Hintergrund zu haben Der rechte Arm schien einmal operiert zu sein, jedenfalls zeugten Narben von einem Drama. Fast schien es, als hätte der junge Mann Angst, dass der Bizeps nicht mehr funktioniert und er ihn testen müsse.

Ganz anders geht ein blonder Tscheche zu Werke. Er zückt die Kamera und fotografiert die Stellungen auf dem Brett, aber ausnahmslos bei weiblichen Spielerinnen. Das Schachkid ist sich nicht ganz sicher, ob da nicht im Focus eher das Dekoiltee denn das Schachbrett stand.

Abends ist nix los.  Es ist zum Mäuse melken…

Kommentieren