33. Internationales Äskulap-Turnier 2016 – Das wird nix

Das Schachkid begibt sich heute zum 33. Internationales Äskulap-Turnier 2016 nach Görlitz. Das Schachkid ist mit seiner gewaltigen Zahl unter den Top10. Bleibt abzuwarten, wo sich das Schachkid nach dem Turnier wiederfindet.  Zumindest die erste Runde kann nur ein Desaster werden. Das Schachkid war in der Nacht in Berlin unterwegs, um drei Bars zu begutachten. Alle drei Bars waren nix, aber geeinet, das Schachkid erst um zwei Uhr im Bett landen zu lassen. Drei Stunden später ging es schon wieder aus den Federn. Das Schachkid hat einen Job und muss ja von etwas leben. Kurz, ein Arbeitstag steht bevor, dann noch die Fahrt nach Görlitz… Keine guten Vorraussetzungen für eine Partie am Abend. Auch wenn es ein leichter Gegner wird. Im Vorjahr ist das Schachkid von einem 10-jährigen in der ersten Runde umgeholzt worden. Es dürfte spannend werden, wie der heutige Tag läuft. Turnierziel ist eine Platzierung in denn Top10, gute Partien zu spielen und die DWZ zu halten.

Kommentieren